Wilkommen auf meiner Seite
Wauzi Club Uedem - Listenhunde?
 

Wauzi-Shop
Neu:Wauzi- Pension
Home
Über mich
Trainingszeiten u Gruppen
Trainingsausfall Änderung
Therapiehunde-Uedem
Erfahrungen
=> Referenzen
=> Listenhunde?
=> Opern Beller
Verhaltensauffällige Hunde
Hunde in der Schule
Gehörlose-Hunde
Prüfung 2017
Prüfungen 2015
Prüfung 2014
Service
Kranker Hund
Presse
Linkliste
Reisekrankheiten Hund
Landeshundegesetz
Züchten mit Herz und Verstand
VDH
Zu Vermitteln
Gästebuch
Kontakt
Galerie
Grillfete
Karfreitag
Sommerparty
Sachkundenachweiss
unsere Hochzeit
Welpenhandel: Das Geschäft mit importierten Hunden
Urlaub Wauzi-Club-Uedem
Der gelbe Hund


Copyright ©: Das Copyright von Inhalten und Bildern dieser Seite liegt ausschließlich bei Birgit Weist. Bilder dürfen nur mit schriftlichem Einverständnis kopiert und vervielfältigt werden. Auch nach Abgabe von Bildern liegt das Copyright immer noch bei Birgit Weist..

Ein Rottweiler als Familienhund?

Sandra hier mit James 9 Monate.

Sandra weist einige Erfahrung mit Hunden auf. Sie hat schon ihre Hündin "Lussy" in meiner Hundeschule mit Erfolg erzogen. Bei den Regeln zur  richtige Erziehen eines liebevoll Rotti genannten Hundes stehen mein Partner Andreas und Ich ihr wieder zur Seite.
Auch James mit seinen hier 9 Monaten ist ein vorbildlicher Schüler.
Trotz seines dominanten Charakters erkennt James sein Frauchen 
als Oberhaupt an. Wenn dieses Team so weiter arbeitet steht dem Wesenstest nichts aber auch garnichts im wege.
Was auch viele vergessen vor der Anschaffung eines Rottweilers:
Habe ich mich beim Amt meines Ortes nach den Regeln für die Rottweiler- Haltung erkundigt?

Auf meiner Seite Bilder unter "Bilder von euch" könnt ihr noch einige Bilder von Sandras Familie sehen.

Einige Eigenschaften:
Der Rottweiler ist ein ausgesprochen liebevoller ausgeglichener Familienhund der jedoch eine konsequente Erziehung braucht. Trotzdem stellt sich die Frage? Sind diese Hunde wirklich soo gefährlich wie immer  gesagt wird? 
Rottweiler werden tatsächlich als gefährliche Hunde bezeichnet , wobei der Grund dafür in der Tatsache liegt , daß sehr viele dieser Tiere in die falschen Hände geraten.
Ein Rottweiler kann nicht jeder Person anvertraut werden, denn er braucht einen/ne passenden/es  Meister/rin.
Ein idealer Besitzer weist einige Erfahrung mit Hunden auf. Vor allem das richtige Erziehen muss dem Besitzer geläufig sein.
Wenn man einen Rottweiler erzieht, sollte man sich nicht scheuen, eine Hundeschule zu besuchen.
Vor allem Rüden brauchen eine konsequente  Hand. Hündinnen sind - normalerweise - deutlich toleranter, wobei sie jedoch auch einen ausgeprägten Dickkopf haben. Der Beschützerinstinkt gegenüber Kindern ist bei Hündinnen deutlich ausgeprägter, wobei es auch hier zwischen den Geschlechtern Unterschiede gibt. Es gibt wenige Hunderassen, bei denen der Unterschied zwischen Rüde und Hündin so auffällig ausgeprägt ist. Aber auch hier gibt es Ausnahmen. So gibt es Hündin die sehr dominant sind.
Der Rottweiler verfügt über ein sehr ruhiges Wesen. Er ist kein Hund, der mit chronischem Bellen die Nachbarn ärgert, auch kommt es nicht vor, das er von sich aus einen Angriff startet. Sein Problem besteht jedoch darin, daß er  einen sehr dominanten Charakter hat. Unterwerfen gehört nicht zu seinen Stärken. Einen dominanten Besitzer erkennt er an, aber von anderen Hunden lässt er sich kaum den Willen aufzwingen. Ein weiterer Charakterzug ist in seinem ausgeprägten Verteidigungsinstinkt zu finden. Wird ein Rottweiler oder sein Besitzer angegriffen, dann kann ihn nichts mehr zurückhalten. ....und man muss ehrlich zu sich selbst sein: Hat man wirklich genügend Zeit und Erfahrung für diesen anspruchsvollen und in seiner Art auch faszinierenden Hund?

 



Widerrist: 60 - 68 cm
Charakter:
temperamentvoll, hart, kraftvoll
Eignung: Gebrauchshund
Farbe:
schwarz mit rotbraunen Abzeichen
Gewicht: 42 bis 50 kg auch schwerer.
Lebenserwartung:
12 Jahre
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Danke für euren Besuch